Geschichte der Gemeinde

Im Jahre 1343 wird der Ort im Zusammenhang mit einer adligen Familie „von Scheyde“, eine verwandte Linie derer „von Laurenburg“, erwähnt.

Während des Baus der Laurenburg vor 1093 oder etwas später wurden wahrscheinlich bereits die ersten Siedlungen auf der (Wasser-)Scheide gegründet: Eine Burg ohne landwirtschaftlich nutzbares Umland ist undenkbar.

Urkundlich wird das Dorf Scheidt erstmals 1343 erwähnt

1565 ist in der Gemarkung ein Wingert bezeugt.

 Weitere Informationen zum Weinbau bei Scheidt finden Sie hier.

Nachdem 1806 die Grafschaft Holzappel zum Herzogtum Nassau gekommen war, sind auch im Gemeindearchiv genauere Angaben über Größe und Bevölkerung zu finden.

Die erste Schule wurde 1830 eingeweiht.